14. April 2020 | Artikel drucken | |

Cyber- und Netzwerksicherheit – welche Unterschiede gibt es?

Netzwerksicherheit beschäftigt sich mit Daten, die sich in einem Netzwerk bewegen. Cyber-Sicherheit hingegen sorgt für den Schutz von gespeicherten Daten, also solche, die sich im Ruhezustand befinden.

Unternehmen aus allen Branchen versumpfen in Meeren aus Fachbegriffen, die ihnen beim Absichern ihrer Daten helfen sollen. Informationssicherheit, Netzwerksicherheit, Cybersicherheit: Die Nutzung verschiedener Begriffe für ähnliche Sicherheitsmaßnahmen wird zum Problem, denn die Entwicklung einer effektiven Sicherheitsstrategie im Unternehmen wird dadurch erschwert.

Der Unterschied zwischen Netzwerksicherheit und Cybersicherheit bereitet insbesondere Verwirrung und Unklarheiten. Wir erläutern den Unterschied:

Cybersicherheit – Die Sicherung von gespeicherten Daten

In der Praxis beschäftigt sich die Cybersicherheit mit der Sicherung des Datenspeichers, der Datenbearbeitung und des Datentransports. Sie deckt also die Sicherheit von Daten im ganzen vernetzten Rechenzentrum eines Unternehmens. Sprich, den gesamten Computing-Bereich: Von Nutzer der Information, zur Information selbst und alle Komponenten dazwischen.

Dabei muss der genannte Nutzer kein Mensch sein. Auch die Kommunikation zwischen Maschinen, EDV-Systemen und Geräten im IoT gehören zur Cybersicherheit.

Cybersicherheit beschäftigt sich technisch gesehen also sowohl mit dem Schutz von Daten im Ruhestand als auch solche, die sich in Bewegung befinden. Wenn ein IT-Experte jedoch von Cybersicherheit spricht, dann geht es in der Regel um die Sicherung von statischen, gespeicherten Daten.

Netzwerksicherheit – Daten in Bewegung sichern

Technisch gesehen ist die Netzwerksicherheit eine Teilmenge der Cybersicherheit, doch die Netzwerksicherheit beschäftigt sich in erster Linie mit bewegenden Daten d.h. die Sicherung vom Edge (Netwerkrändern), dem Transport von Daten mit Switches und Routern sowie den Technologien, die Daten beim Wechsel zwischen Rechenknoten sichern.

Netzwerk- vs. Cybersicherheit

Die beiden Gebiete unterscheiden sich vor allem in der Planung. Ein Konzept für die Netzwerksicherheit kann i.d.R. alleine stehen, ein Plan für die Cybersicherheit ist ohne Konzept für die Netzwerksicherheit unvollständig.

Egal wie Sie Ihre Sicherheitsanforderungen erfüllen – auch die unterste Ebene ihrer IT-Umgebung müssen Sie abdecken.

Auf jeder Ebene müssen die richtigen Tools und verfahren eingesetzt werden, um Datenlücken zu schließen und den Zugang zu sensiblen Daten zu sichern. Das Überleben eines Unternehmens kann von ihrem Sicherheitsframework abhängen.

 

Quelle Titelbild: iStock / Topp_Yimgrimm

Hier schreibt Gianna für Sie

Mehr Artikel vom Autor

Abonnieren Sie jetzt den
Security Newsletter!

 

Powered by msecure!