16. April 2020 | Artikel drucken |

So wird Machine Learning in der IT-Sicherheit eingesetzt

Dem Machine Learning wird nachgesagt die Wirtschaft zu revolutionieren. Auch im Bereich der IT-Sicherheit werden sich einerseits neue Herausforderungen stellen und andererseits neue Möglichkeiten ergeben. Schon heute kann Machine Learning zur Stärkung der IT-Sicherheit im Unternehmen beitragen. 

Für viele mögen Begriffe wie Künstliche Intelligenz, Deep Learning und eben auch Machine Learning recht abstrakt daherkommen. Mittlerweile sind sie jedoch schon fester Bestandteil des IT-Sicherheitskonzepts von Unternehmen. Insbesondere die Datenschutzgrundverordung (DS-GVO) hat diese Entwicklung noch einmal beschleunigt. Erfahren Sie hier, wo Machine Learning in der IT-Sicherheit jetzt schon eine große Rolle spielt.

1. Vorhersage von Bedrohungen

Machine Learning ermöglicht es Daten zu sammeln und analysieren, um betrügerische Aktivitäten zu prognostizieren. Der IT-Abteilung kann das dabei helfen, Gefahren frühzeitig zu identifizieren und dadurch schwerwiegenden und teuren Datenschutz-Verstoßen und Diebstählen zuvorzukommen.

2. Gefahren strukturieren

Um Gefahren zu strukturieren, bedarf es einer effizienten Analyse. Mittels Machine Learning werden die Angriffsmethoden so analysiert, dass die verschiedenen Aspekte des Angriffs klassifiziert werden können. Die IT-Abteilung kann durch diese Clusterisierung seine IT-Sicherheitsstruktur sehr viel spezifischer auf die eigenen Anforderungen aufbauen und auf Veränderungen reagieren.

3. Fehleranalyse

Bei vielen Unternehmen kam es bereits zu Vorfällen. Machine Learning kann diese nachzeichnen und so die offenkundigen Lücken vollständig schließen. Dafür werden Muster und Assoziationen nachgezeichnet und darauf basierend Empfehlungen zur Risikominderung erstellt.

4. Pentesting

Pentester, im ursprünglichen Sinn, sind Menschen, die gezielt versuchen die IT- Sicherheit des Unternehmens anzugreifen, um herauszufinden, wo die Schwachstellen liegen könnten. Insbesondere für kleinere Unternehmen können Machine Learning-basierte Programme günstiger dabei Abhilfe schaffen genau dies zu tun.

Es wird deutlich, dass Machine Learning dabei helfen kann die IT-Sicherheit effizienter und verlässlicher aufzubauen. So können sich IT-Abteilung sehr viel punktueller den wirklichen Gefahren zuwenden. Denn auch das sollte klar sein: Viele der Maßnahmen basieren auf dem Zusammenspiel zwischen Mensch und Software. Nur wenn die IT-Abteilungen die richtigen Schlüsse aus den zur Verfügung gestellten Daten und Analysen ziehen, kann Machine Learning wirklich helfen.

Quelle Titelbild: iStock

Hier schreibt Ben Hutchison-Bird für Sie

Mehr Artikel vom Autor

Abonnieren Sie jetzt den
Security Newsletter!

 

Powered by msecure!